Befahren von Schachtbauwerken

Befahren von Schachtbauwerken

Sch√§chte erf√ľllen eine wichtige Aufgabe in der Trinkwasserversorgung. Sie werden zum Beispiel dort eingesetzt, wo Armaturen zum Absperren oder zur Druckregelung in einer Rohrleitung zug√§nglich sein m√ľssen, als Kontrolle von Streckenabschnitten bei langen Rohrleitungen oder zur Be- und Entl√ľftung sowie als Zugang f√ľr komplexe Einbauten (z.B. Quellsammelschacht)

Schachtbauwerke m√ľssen nach Vorgabe DVGW W 400-3-B1 im gleichen Turnus gepr√ľft werden entsprechend Ihrer Einbauten (z.B. Be -und Entl√ľftungseinrichtung, Regelarmatur usw.

 

Im Zuge der Inspektionsmaßnahmen sollte nach Möglichkeit auch eine sicherheitstechnische Analyse (Gefährdungsbeurteilung §5 und §6 ArbSchG) erfolgen, um die entsprechenden Gefährdungsfaktoren zu ermitteln und zu dokumentieren.

Auf diese Gefährdungsfaktoren ist zu achten:

  • Aufenthalt im √∂ffentlichen Verkehrsraum
     
  • Absturzgefahr
     
  • Sauerstoffmangel und Gef√§hrdungen durch Gefahrstoffe (Schachtatmosph√§re pr√ľfen!)
     
  • Elektrische Gef√§hrdungen
     
  • Gef√§hrdungen durch die Arbeitsumgebung
     
  • Organisatorische M√§ngel
     
  • etc.
     

Unsere Fachkr√§fte unterst√ľtzen Sie in allen Belangen bei der sicherheitstechnischen Analyse Ihrer Schachtbauwerke. Wir beraten Sie gerne bei der Erstellung der Gef√§hrdungsbeurteilungen und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen die Festlegungen und erforderlichen Ma√ünahmen f√ľr Ihr Unternehmen.